Halstuch

Das Halstuch erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit. Denn ob elegant zum Kostüm, oder als schickes oder lässiges Detail. Ein Halstuch ist immer die ideale Ergänzung zu jedem Outfit. Dabei gibt es fast unendlich viele Möglichkeiten ein Halstuch zu tragen. Die Kombinationen sind so vielfältig wie die Stoffe und Größen des Halstuch selber.

Ein Halstuch kann als vielseitiges und aufwertendes Utensil eingesetzt werden und hat seit vielen Jahren einen hohen Stellenwert in der Modebranche. Ob als Markenzeichen oder als abwechslungsreiches Accessoire. Das Halstuch ist immer wieder Trend.

Das Styling wirkt häufig erst komplett, wenn ein farblich passendes Halstuch als Ergänzung dazu getragen wird. Auch hier gibt es verschiedene Bindemöglichkeiten. Hat man ein kurzes Satin- oder Seidentuch, so kann man es locker um den Hals binden und die Enden keck und doch klassisch modern über den Blusenkragen spitzen lassen. Ein langes Tuch kann einmal um den Hals geschwungen und die Enden lange herunter hängend getragen werden.

Wer seinen Hals durch das Halstuch wärmen möchte, sollte auf Baumwolle oder Seide zurück greifen. Das Halstuch eng um den Hals wickeln und die Enden verstecken. Besonders bei Zug ist dies eine gute Möglichkeit elegant und trotzdem geschützt zu arbeiten.

Doch auch als modisches und trendiges Accessoire taucht das Halstuch immer wieder auf. Ob Unifarben oder in buten Mustern, so lange es zum Styling passt ist alles erlaubt. Schlicht und elegant wirkt ein locker gebundenes Halstuch zum Kostüm oder Hosenanzug. Rockig sind hingegen die typisch gefärbten Tücher mit Fransen und in großen Formaten, die dann mehrfach um den Hals gewunden werden.

Auch gibt es das Halstuch als Schalvariante. Hierbei legt man sich das Tuch einfach um die Schultern und lässt die Enden, möglichst gleichmäßig lang, herunter hängen.

Die Farben und Formen des Halstuch haben sich auch den Trends und aktuellen Modehighlights angepasst. Während man früher häufig nur einfarbige Tücher bekam, welche man auch gleichzeitig auf dem Kopf, als Schutz vor schlechter Witterung tragen konnte, gibt es das Halstuch ausschließlich für den Zweck, das Tuch um den Hals zu tragen.

Dekorativ eingesetzt lockert das Halstuch ein Outfit oder Styling gekonnt auf. Auch kann man so mit einem Halstuch dem persönlichen Stil einen neuen Touch verleihen. Werfen Sie das Halstuch doch einfach über die linke oder rechte Schulter, klipsen Sie eine Brosche oder einen Zierring daran oder “Flechten” sie die Enden ineinander und erhalten Sie so eine ganz neue Optik eines simplen Halstuches.

Auch kann das Halstuch, wenn es in entsprechender Größe vorhanden ist, als edle Stola zum schicken Abendkleid getragen werden. Als nützlicher Begleiter dient das Halstuch an lauen oder kühleren Sommerabenden, wenn man noch mit Freunden oder Bekannten draußen sitzen möchte. So kann man sich das XXL Halstuch einfach um die Schultern schlingen.

Meist besticht das Halstuch nicht nur durch seine Prints, sondern vor allen Dingen auch durch seine edlen Stoffe. Man sollte stets auf die Waschanleitung achten, denn häufig darf das Halstuch nicht zu heiß gewaschen werden. Manche dürfen nicht einmal in die Waschmaschine. Durch eine sanfte Behandlung garantiert man eine gute Optik und eine dauerhafte Haltbarkeit des schönen Stückes.

Wer besonderen Wert auf Abwechslung legt, der sollte sich das Halstuch als Crinkle Effekt, oder auch als Seidenversion anschaffen. Darüber hinaus gibt es die verschiedensten Muster und Modelle. So kann das Halstuch aus Seide mit einer entsprechenden Malerei wunderbar grazil wirken. Oder man veredelt das Tuch einfach selber. Auch Batiktechniken stehen derzeit wieder hoch im Kurs. Für eine verspielte und mädchenhafte Variante, kommt das Halstuch mit all over Blumenprint besonders herrlich rüber.

Selbstverständlich, kann man auch auf jegliche Farbe oder Effekte verzichten und das Halstuch in den klassischen Farben weiß, schwarz oder grau und braun verwenden. Diese Farben lassen sich zu nahezu allem kombinieren.

Anzeigen